Wine-Guide-Austria.com

Hier geht's zum aktuellen Wine-Guide-Austria in deutscher Sprache, dem ultimativen Nachschlagewerk zum österreichischen Wein.

 
Bookmark and Share

Es tut sich was im Weinviertel.

Top-Winzer gründen "Premium-Weingüter Weinviertel"

Endlich tut sich in Österreichs grösstem Wein-Anbaugebiet etwas zur Steigerung der Qualität. Die 14 wichtigsten Produzenten schlossen sich in einem Verein zusammen.

Es tut sich was im Weinviertel.


Aus "Die Weinviertler", dem ersten Versuch so etwas wie eine Markengemeinschaft zu gründen, entwickelte sich die Vereinigung "Premium-Weingüter Weinviertel". Ob der etwas holprige Name besser ziehen wird, wird sich weisen.

Wichtig ist auf alle Fälle, dass endlich ein positiver Schub zur Qualitäts-Steigerung einsetzt. Denn das Weinviertel ist mit 16.000 Hektar Anbaufläche zwar Österreichs grösstes Weinbaugebiet, alle anderen liegen in der Gunst der Verbraucher aber weit vorn.

Das Image des Weinviertels ist immer noch vom spottbilligen Schankachterl bei einer Buschenschank und vom "Brünnerstrassler" im Doppler (Austro-Magnum = 2 Liter) geprägt. Und diese Weine sind halt meist von minderer Qualität. Das Potential, das in dieser Region steckt wird allgemein unterschätzt.

Zu viele Produzenten produzieren immer noch auf Menge, statt die Stärken des Terroirs herauszuarbeiten. In dieses Horn stösst auch der neue Obmann des Vereins Werner Zull: "Wir wollen die Stärken des Terroirs zum Ausdruck bringen", meint der erfolgreiche Winzer aus Schrattenthal, "damit liegen wir durchaus im Trend. Denn nachdem der Weltmarkt jahrelang mit uniformen, technisch gemachten Weinen überschwemmt wurde, die kaum einen Schluss auf ihre Herkunft zulassen, steigt jetzt wieder die Nachfrage nach unverwechselbaren, gebietstypischen Gewächsen."

Als nördlichstes Weinbaugebiet liege das Weinviertel im Spannungsfeld zwischen pannonischen Klimaeinflüssen mit heissem, trockenem Sommer und denen Kontinental-Europas mit kühlem, langem Herbst, so Zull. In Verbindung mit den Böden enstehen ganz typische weine, die nirgendwo anders gewachsen sein können.

Hier kann man Weine mit Frucht, feiner Aromatik und knackiger, gut eingebundener Säure produzieren. Sie wirken auch bei höheren Alkoholgraden elegant und kombinieren frühe Zugänglichkeit mit einem überraschend hohen Lagerpotential.

"Wir wollen gemeinsam Erfahrungen machen und an Konzepten arbeiten, wie Weinviertler Weine - allen voran jene aus der Sorte Grüner Veltliner - noch gebietstypischer werden" meint der Obmann des Vereins.

Neben regelmässigen Verkostungen für Kollegen und Weinfreunde planen die Premium-Weingüter u.a. Symposien und Seminare, die von interessierten Laien und Fachleuten besucht werden können.


Die Weinviertler Premium-Winzer sind keine unbekannten: Norbert Bauer aus Jetzelsdorf, Schlossweingut Garf Hardegg, Seefeld-Kadolz, Hofkellerei Fürst Liechtenstein, Wilfersdorf, Schlossweingut Malteser Ritterorden, Mailberg, Christian Pleil, Wolkersdorf, Franz Prechtl, Zellerndorf, Hans Setzer, Hohenwarth und die Winzer des vor acht Jahren gegründeten Vereins "Die Weinviertler": Norbert Fidesser, Platt, Roland Minkowitsch, Mannersdorf, Roman Pfaffl, Stetten, Josef Salomon, Falkenstein, Helmut Taubenschuss, Poysdorf, Fritz Rieder (Weinrieder), Kleinhadersdorf, Werner Zull, Schrattenthal.

Nähere Infos bei Obmann Werner Zull,
A-2073 Schrattenthal 9,
Tel. und Fax: +43/ (0) 2946/ 8217
oder auf der homepage (siehe link weiter unten)
© by Helmut Knall
last modified: 2007-07-18 12:46:36

Kommentar hinzufügen
Benutzername:
Passwort:
Überschrift:
Kommentar:

Wine-Times News-Ticker

Aus Vino Nobile di Montepulciano wird "NOBILE".

Seit den 1980ern, als Rotwein aus Italien auch international beliebt wurde, leiden die Wein-Produzenten aus Montepulciano, dass sie "als kleiner Bruder" des Brunello, also des Bruderweines vom Nachbar-Hügel, bezeichnet werden...
» weiter...

99 Tipps.

Völlig subjektive Tipps vom Knall. Weine aus allen möglichen Regionen Österreichs, Italiens und Deutschlands. Weil ich da dauernd bin. Und ein paar andere auch noch. Sehen Sie selbst.
» weiter...

Mithilfe erlaubt.

Diese Seite zu gestalten kostet viel Zeit und Geld. Wir möchten Sie trotzdem für unsere Besucher kostenfrei halten. Wenn Sie uns helfen wollen, lesen Sie hier weiter...
» weiter...
» Alle News...

Wichtige Links


als PDF downloaden