Wine-Guide-Austria.com

Hier geht's zum aktuellen Wine-Guide-Austria in deutscher Sprache, dem ultimativen Nachschlagewerk zum österreichischen Wein.

 
Bookmark and Share

Wodka-Konsum steigt wieder.

Aus für unabhängiges TV in Russland.

Den Russen bleibt wieder nur ihr Wodka, denn das freie Fernsehen ist Pleite



Der letzte unabhängige landesweit ausstrahlende Fernsehsender in Russland muss schliessen. Das Oberste Schiedsgericht in Moskau bestätigte am Freitag ein Urteil vom 29. Dezember, wonach TV6 wegen Schulden den Betrieb einstellen muss.

«Es gibt niemanden, bei dem wir Berufung einlegen könnten», sagte eine Anwältin von TV6, Geralina Ljubarskaja. «Wir können nur noch Gott um Hilfe bitten.» Einzelheiten über die Auflösung des Senders sollten am Montag auf einer Aktionärsversammlung geklärt werden. TV6 will seinen Sendebetrieb erst einstellen, wenn die Liquidation abgeschlossen ist, was nach dem Gesetz spätestens in sechs Monaten geschehen muss.

Der Sender war von einer Gruppe von Journalisten des Anfang 2001 vom staatlichen Gazprom-Konzern übernommenen Senders NTW gegründet worden und wird von dem aus Russland geflüchteten Grossunternehmer Boris Beresowski kontrolliert. Er gilt als das einzige noch regierungskritische Medienunternehmen in Russland; die beschlossene Auflösung löste daher im Ausland Sorge um die Pressefreiheit in Russland aus.

«Für uns Journalisten ist es die höchste Auszeichnung, wenn Leute mit einem unsauberen Gewissen vor uns Angst haben», sagte der TV6-Moderator Wladimir Kara-Mursa nach der Gerichtsentscheidung. Beresowski erklärte am Freitag, die Entscheidung sei ausschliesslich politisch motiviert.

Das Liquidationsverfahren war im Mai von der Pensionskasse des staatsnahen Ölkonzerns Lukoil, Lukoil-Garant, angestrengt worden, der einen 15-Prozent-Anteil an TV6 hält.

Lukoil-Garant hatte dem Sender vorgeworfen, bankrott zu sein und keine Profite zu machen. Dem hielt TV6-Direktor Jewgenij Kiseljow entgegen, der Kanal gehöre zu den führenden des russischen TV-Marktes und habe sehr wohl Profit erwirtschaftet.

Ein Einspruch gegen das Urteil ist in Russland nicht möglich. Die Anwälte des Senders kündigten jedoch an, sie wollten den Fall möglicherweise dem Verfassungsgericht oder dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte vorlegen.
© by Helmut Knall
last modified: 2007-07-18 15:41:03

Kommentar hinzufügen
Benutzername:
Passwort:
Überschrift:
Kommentar:

Wine-Times News-Ticker

Promi-Insolvenz.

Angeblich ist Corona schuld. Nicht wenige sehen das anders.
» weiter...

Finally. Vinitaly erst wieder 2021.

Finally. As expected. Come previsto. Wie erwartet.
» weiter...

ProWein 2020cancelled - abgesagt - cancellata!

Messe Düsseldorf GmbH is postponing ProWein 2020. In close coordination with all partners involved, the company will promptly discuss an alternative date in order to guarantee planning can reliably proceed.
» weiter...
» Alle News...

Wichtige Links


als PDF downloaden